Mon Jun 13 2011 17:00:00 GMT-0700 (PDT) | June 2011

Am vorletzten Tag in Los Angeles haben wir einen Ausflug zum Venice Beach und Santa Monica gemacht. Am Morgen war es noch recht warm, aber als wir dann aus dem Bus ausgestiegen sind, war das Wetter nicht mehr wirklich zum Baden. Wir haben auch nicht viele Leute im Wasser gesehen. Das kann aber auch daran liegen, dass es unter der Woche war. Interessanterweise gab es dort am Strand eine "Arztpraxen", die darauf spezialisiert sind, "pharmazeutisches" Marihuana an Leute mit Rückenschmerzen etc. zu verschreiben. Wir haben außerdem die Kanäle beim Venice Beach gesehen und sind am Strand nach Santa Monica gegangen. Dort war dann auch noch mal ein kleiner Vergnügungspark und ein Markt für Touristen. Von dort aus sind wir dann mit einem klimatisierten, eiskalten Bus nach Beverly Hills gefahren, blieben aber in einem Stau stecken. Dort angekommen haben wir mexikanisch gegessen, waren aber so unterkühlt, dass Robyn und ich direkt mit dem Taxi wieder zurück zum Hostel gefahren sind. Somit haben wir leider nicht mehr den Campus der UCLA sehen können. Am letzten Abend vor der Abfahrt sind wir dann aber noch mal kurz auf die Hügel in der Nähe von Hollywood und haben die Stadt bei Nacht gesehen, die allerdings in Nebel und Smog gehüllt war. Als wir dann endlich wieder zurück im Hostel waren, war es schon sehr spät. Blöderweise musste ich dann noch ein weiteres Mal raus und mitten in der Nacht noch eine Apotheke suchen um Robyn Tums zu holen. Nach nur einer Stunde Schlaf mussten wir auch schon wieder aufstehen und mit U-Bahn und Bus zum Omnibusbahnhof. Von dort ging es dann schließlich raus aus Los Angeles und durch die Wüste nach Las Vegas.

posted 2011-06-14