Großartiges Spring Tutorial | September 2007

Jeder, der schon mal etwas im Web- und Enterprise-Bereich programmiert hat, weiß, dass es ab einer gewissen Komplexität viele Probleme auftreten - wie unsauberer Code mit Seiteneffekten, Fehleranfälligkeit, schlechte Wartbarkeit und zu starke Kopplung von Präsentation und Model. Gleichzeitig ist aber auch klar, dass es eine riesige Anzahl von konkurrierende Technologien gibt, die alle vorgeben, diese Probleme zu lösen.

Ein sehr erfolgreicher Ansatz ist der des Spring Frameworks und ein fantastisches Tutorial findet sich hier. Viele Frameworks im Web- und auch dem UI-Bereich geben vor, das MVC-Pattern zu unterstützen, aber dabei stellt sich dann oft heraus, dass man das Pattern nur mit viel Programmier-Disziplin oder aber nur durch selbstgemachte Konventionen umsetzen kann ohne dabei auf die Hilfe oder die Architektur des Frameworks setzen zu können. Solche Szenarien ergeben sich insbesondere bei PHP und ASP.NET. Allerdings haben diese beiden Technologien Vorzüge gegenüber Spring, da man produktiver ist und mit weniger Code auskommt. Zwei kurze Code-Beispiel dazu:

Additions-Website in PHP

index.php (in die Seite integriert)

<div class="ergebnis">
<?php
$erg = $_GET["a"] + $_GET["b"];
echo "Ergebnis = $erg.";
?>
</div>

Additions-Website in Spring

AdditionController.java

public class AdditionController implements Controller {
    public ModelAndView handleRequest(HttpServletRequest request,
                                      HttpServletResponse response)
                                      throws ServletException, IoException {
        int a = Integer.parseInt(request.getParameter("a"));
        int b = Integer.parseInt(request.getParameter("b"));
        int erg = a + b;
        return new ModelAndView("add.jsp", "erg", erg);
    }
}

add.jsp

<div class="ergebnis">
Ergebnis = <c:out value="${erg}"/>
</div>

(originally posted on 2007-09-24)

posted 2007-09-23